TINA BERNING x MICHELANGELO DI BATTISTA

Und auch ich begebe mich an verregneten Tagen von Zeit zu Zeit unter die Kunstbetrachter dieser Stadt. In einer der vielen Galerien gibt es immer eine Ausstellung, die mein kleines Designherz höher schlagen lässt, diesmal aber gab es besonders hohe Ausschläge, denn die aktuelle Ausstellung in der CWC Gallery ist wie eine Hommage an meine früheren Jugendzimmerwände. – Oder eher andersherum, sie ist das, was ich niemals geschafft habe, zu kreieren.
Die großartigen Fotografien Michelangelo Di Battistas wurden von Tina Berning mit Skizzen und Malereielementen weiterverarbeitet und könnten so gern in meine zukünftige Loft-Wohnung einziehen. Auch das Thema der Ausstellung eignet sich gut für eine Investition in eines der Bilder, denn die Beziehung zwischen der Person und dem Selbst, dem »I« und »Me«, ist bekannter Weise eine Lebensaufgabe, mit der man nie fertig wird. Hoch philosophisch heute, deep talk, aber Content ist ja wichtig, habe ich gehört. Falls ihr also mal den Drang nach einen melancholischen Donnerstag der Beschäftigung mit euch selbst verspürt, könntet ihr diese Ausstellung zum Anlass nehmen. Oder ihr lasst einfach diese wunderschöne Kunst auf euch wirken und geht mit einem Glücksgefühl nach Hause und ignoriert den immer noch vorhandenen Regen. // ENG: And yes, from time to time, even I become one of those Berlin city art spectators on rainy days. There is always something in one of the many galleries , that stirs my blood, but this time even heavier, since the new exhibition in the CWC Gallery is like an homage to my former teenager walls – or better the other way around, they are what I never managed to create.
The magnificent photographs of Michelangelo Di Battistas were reprocessed by Tina Berning with sketches and paintings and, like that, could as well be hanging in my future loft flat. The topic of the exhibition also works very well for an investment in one of the pictures, because the relationship between the person and the self, the »I« and »Me«, is notoriously a life task, which never comes to an end. High philosophic today, deep talk, but content is important, someone said the other day. So if you’re feeling the need of a melancholic Thursday to face up with yourself, you can use the exhibition as an occasion. Or you just open yourself to the beautiful art and go home with the feeling of happiness and ignore the ongoing rain outside.

the look

blouse: LALA BERLIN*
pants: H&M (similar here)
shoes: URBAN OUTFITTERS (similar here)
hair jewellery: JUKSEREI* (here and here)
bag: XNIHILO*

CWC GALLERY

22.4.-17.6.

» Me and I «

something between photography, painting, sketching and handcraft.

2 thoughts on “TINA BERNING x MICHELANGELO DI BATTISTA

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.