RUFFLE PANTS

Als ein Kind der Konsumgesellschaft bin ich ja eigentlich kein großer DIY Fan, das mag eventuell aber auch an meiner eher mittelmäßigen Begabung für Handwerkliches liegen. Fertige Dinge sind einfach unheimlich praktisch, nicht umsonst lieben alle Foodora. Aber in manche Gebiete liefert Foodora eben nicht und genauso wenig gibt es immer die perfekte Hose direkt von der Stange. Also was macht man, man kocht selbst oder kauft sich 2 gleiche Gürtel und modifiziert sich seine Hose, so wie man es braucht. Et voilà, Ruffle Pants serviert. // ENG :As a child of a consumer society I’m not a big DIY fan, maybe because of my rather neglectable talent for craftsmanship. Finished products are kind of convenient. There is a reason why Foodora is so hyped. But there are some regions, where Foodora isn’t delivering and likewise in fashion, there aren’t always perfect and ready to buy pants at hand. So what do you do the ? You start cooking on your own or you buy yourself two equal belts and modify your pants, as you like it. Et voilà, Ruffle Pants are served.

the look

pants: MANGO
shirt: ACNE (similar here)
shoes: MIISTA*
bag: ZARA (similar here)
sunnies: MARIMEKKO
earrings: LOÉIL

2 thoughts on “RUFFLE PANTS

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.