WORLD WIDE WEEK #4

 This week

Die Woche nach der Fashion Week heißt immer so ziemlich alles aufholen, was zwischen Shows, Events und Terminen liegengeblieben ist. Schlaf nachholen so gut es geht und wieder in den Alltag zurück finden. Alltag heißt bei mir aber auch die bevorstehenden Klausuren in der Uni endlich zu realisieren und den Kopf in die Bücher zu stecken, so gut man sich eben so dazu motivieren kann. Hat so semi geklappt bisher, daher ist das wohl auch mein Plan für die nächste Woche und das Leben muss erstmal warten. Aber was hilft beim Lernen besser als Essen? Deshalb noch ein Tipp für alle Berliner oder zukünftigen Berlinbesucher: das Café und Restaurant Rose Garden am Rosa-Luxemburg-Platz. Typische Preise für Berlin Mitte, aber für ein instagrammable Avocado-Hummus-Süßskartoffel Brot geht das schon mal. Und außerdem haben sie Cucumis, die beste(!) Gurkenlimonade der Welt. // The week after the Fashion Week is always and only about managing all the things that were neglected between shows, meetings and events. And it means catching up on some sleep and finding my daily routine again. But daily routine also means realizing that the exam time is on. So here we are:  hitting the books as good as you can motivate yourself. This worked out semi-good this week, so that’s why this is also my plan for the upcoming week and life has to wait. But what could be better to motivate yourself than good food? So here is a new restaurant and café tip for all Berliners or future Berlin visitors: Rose Garden at Rosa-Luxemburg-Platz. Typical prices for downtown, but for an instagrammable avocado hummus sweet potato sandwich it’s ok from time to time. Besides they have Cucumis, the best cucumber lemonade ever ever. I swear!

On the blog

Demnach gab es in diese Woche auch keine großen Posts, sondern lediglich zwei neue Outfits, aber das ist für euch auch in Ordnung, hoffe ich. Immerhin ist das hier ja auch ein Fashionblog – steht zumindest in der Beschreibung. Aber bald kommen auch wieder ein paar Beiträge in den anderen Kategorien dazu. Bald. Nach-den-Prüfungen bald. Ist ein dehnbarer Begriff, ihr wisst schon. Aber jetzt könnt ihr euch erstmal die zwei Outfits anschauen, solltet ihr das noch nicht getan haben. // Due to that, there were just two new outfits op on the blog this week, but I hope it’s ok for you. I mean it’s a fashion blog, at least that’s what’s written in the description. But soon there will be some more post in the other categories. Soon. After the exams soon. It’s an elastic term, you know. But for today, you can have a look at the two new looks, if you haven’t done it yet.

 

New in 

Eine Sache, die man wohl nicht vermutet hätte, wobei „man“ hier euch und mich einschließt, aber es ist passiert: Ich habe mir etwas farbiges ausgesucht. Ich hätte mich auch für schwarz entscheiden können, es gab nämlich auch ein schwarzes Modell dieser Tasche, aber es ist die grüne geworden & ich kann es selbst nicht so richtig glauben. Vielleicht ist es auch die unterbewusste Beeinflussung Pantones mit ihrer Farbrange für 2017, aber dieses dunkle olivgrün hat hundert Prozent meiner Aufmerksamkeit. // I’m sure, you would have never expected this, because even I haven’t expected it, but it happened: I chose something colourful. I mean, I could have gone for black, because there was also a black model of this bag, but I decided to take the green one. Maybe it’s because of the influence power of Pantones new range of colours for 2017, but this dark olive green has my complete attention. 

bag: Steilheit Saskia Military* (here)

 

Topic of the week

Ein Thema hab ich noch, was mich in dieser Woche beschäftigt hat. Ausgelöst durch einen Vortrag in der Uni von Constanze Buchheim zum Thema Recruitment. Klingt erstmal ziemlich trocken aber darum geht es auch nicht speziell, sondern mehr um eine Aussage aus diesem Vortrag, die mich zum Nachdenken angeregt hat: „Veränderung wird in den nächsten Jahren der Normalzustand sein.“ Und das gilt nicht nur für den Arbeitsmarkt per se, sondern für alle Dinge drumherum. Die Welt hat sich in den letzten Jahren so stark verändert und das wird sich auch nicht so schnell wieder ändern, so viel ist klar. Eine Technologie jagt die nächste und hat man ein Tool endlich gelernt zu perfektionieren, ist es schon wieder passé und man muss sich neu orientieren und weiterbilden. Es geht gar nicht mehr darum, was man alles gelernt hat und wie früher stolz auf seinen Rang ist und daran festhält, sondern man muss eigentlich viel mehr schnell lernen können, keine Angst vor Veränderung haben und vor allem anpassungsfähig sein und das mehr denn je. Klingt erstmal wenig rosig irgendwie, oder?

„Veränderung wird in den nächsten Jahren der Normalzustand sein.“ 

One topic I thought about this week was recruitment. But not the working market in general, more one thing I heard during a talk at the university: „Change will be the normality during the next years.“ And that applies not only for the topic human ressources, it counts for everything around. The word changed so fast during the last years and this won’t stop in the next time, for sure. One technology hunts the next and when you’ve grooved it, you have to learn a new tool because it’s already gone and you have to better yourself on new things. It doesn’t count any more what you can do or better have done, it’s more about how fast you can lern, adapt new things and don’t fear change. Doesn’t sound so bright, right?

 

World Wide Web

1. Nachdem die großen Modehäuser wie Burberry, Tom Ford oder Ralph Lauren schon das See-Now-Buy-Now Konzept für ihre Kollektionen umgesetzt haben, adaptiert dies nun auch H&M für die neue Studio Collection. WWD weiß mehr: hier. // After the big couture houses like Burberry, Tom Ford or Ralph Lauren presented their see-now-buy-now collections, the new Studio Collection from H&M will be shoppable right after the show, too. WWD knows more here.
2. Dass in den öffentlichen Verkehrsmitteln diverse komische, aber auch unterhaltsame Dinge vor sich gehen, ist ja allgemein bekannt, aber kurze Ratschläge eines Eheberaters in der S-Bahn? Mit Vergnügen hat die ganze Geschichte hier. // german only
3. Und eine Sache, die ihr euch sicher genauso oft gefragt habt, wie ich mich: Wieso gibt es noch keine personalisierte Foundation, die auf meinen Hautton abgestimmt wird? Lancôme bringt nun endlich die Lösung, zumindest für die Amerikaner: Le Teint Particulier. Mehr Infos gibt’s hier. // One question you may have asked yourself as often as I did: Why doesn’t there exist a personalized foundation, just for you and your skin tone? Lancôme was clever and brought the first one to the market, at least the American market: Le Teint Particulier. Get more information here.
4. Und zu guter letzt etwas zum Schmunzeln: Bad Lip Reading hat ein neues Video zur Amtseinführung Trumps herausgebracht und spricht aus, was sich Trump und Obama wohl am liebsten tatsächlich gesagt hätten. Hier gehts zum Video. // And at the end something for you to smile about: Bad Lip Reading published a new video of Trumps inauguration day and tells us, what he and Obama might have talked to each other. See the full video here.

4 thoughts on “WORLD WIDE WEEK #4

  1. Sehr schöner Beitrag. Ich finde die Vorstellung, dass in Zukunft nichts von Dauer ist auch irgendwie unheimlig. Jedoch dürfen wir nicht vergessen, wie viel positives die Veränderungen mit sich bringen.
    Trotzdem wird es interessant, wie sich die Zukunft entwickeln wird…in allen Bereichen- auch politisch!

    Ganz liebe Grüße Hannah:)
    http://yourlookinyourlife.blogspot.de/

    1. Ja das stimmt, da hast du recht. Und viele Veränderungen merkt man ja auch gar nicht während sie passieren und erst im Vergleich mit früher wird es einem klar. Langweilig wird es auf jeden Fall nicht. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.