WORLD WIDE WEEK #2

This & Next Week

Diese Woche war eigentlich nicht sonderlich spannend, denn ich hatte immer noch mit meiner Erkältung zu Kämpfen und kenne nun dafür aber meine Zimmerdecke in & auswendig. Hat auch was für sich.
In der nächsten Woche geht es endlich wieder los: die Berlin Fashion Week und das Beste daran: Ich habe quasi Heimvorteil. Eigentlich habe ich mich immer auf die Fashion Week gefreut, aber ich glaube dieses mal, freue ich mich sogar noch ein kleines bisschen mehr auf den ganzen Fashion Rummel und vor allem die vielen altbekannten Gesichter. Ach, das wird schön. // To be honest, this week wasn’t really spectacular, cause I still had to struggle with my common cold and all I did was getting really familiar with the ceiling of my room. Wasn’t that bad though.
Next week, it finally starts again: Berlin Fashion Week and the best about it: I got the home advantage. Actually, I always looked forward to it, but this year I’m somehow even more excited about all the fashion fuzz and well-known faces. It’s going to be fun…

 

On the Blog

Eigentlich sollte man ja Altlasten nicht mit ins neue Jahr nehmen und eigentlich hatte ich auch gar nicht mehr vor, noch einen ausführlichen Kapstadt Guide zu schreiben, aber eigentlich ist es auch nicht fair, keinen Guide zu schreiben, denn uneigentlich ist Kapstadt die schönste Stadt, in der ich je war. Und deshalb gibt es statt einem Guide sogar gleich zwei Post, gefüllt mit Bildern von gutem Essen, Bildern von tollen Orten und natürlich den jeweiligen Adressen, damit ihr auch ein bisschen was davon habt. Und ich weiß, ihr habt Zeit, denn es ist Sonntag und ein bisschen Fernweh kann nie schaden, deshalb einmal lesen bitte,wenn ihr Lust habt, danke. // Although you shouldn’t take bygone things into the new year and I actually didn’t plan to do an extensive Cape Town guide, it just doesn’t seem fair to me staying silent about the most beautiful City I’ve been so far. And that’s why there are even two posts now, full of pictures of good food, nice places and related addresses. So you might benefit from it a bit, I hope. And I know you got the time, because it’s Sunday, isn’t it? And a bit of wanderlust is never a bad thing, right? Here you go: reading in 3 – 2 – 1! Thanks

Kapstadt Travel Guide Part I und Guide Part II

 

Außerdem gabs auch endlich mal wieder ein neues Outfit, nachdem ich mir über den Jahreswechsel eine Styling-Pause gegönnt habe und mehr oder weniger in Hoodies gelebt habe. Und da ich in dieser Zeit sehr viel selbst auf Instagram aktiv war, mal mehr als User statt als Produzent von Bildmaterial habe ich mich gleich mal an einen Trend für die experimentierfreudigen unter euch gemacht: Dekonstruktion. // Moreover, there was finally another new outfit online, since I allowed myself some kind of styling-break over the change of the years and only wore hoodies 24/7. I spent a lot of this time on Instagram, but rather as a viewer than as a content producer and I challenged myself with some new trend for those of you, eager to try out new things: deconstruction.

New in

Wie ihr schon auf Instagram sehen konntet, ist wohl das ein oder andere Teil aus dem Zara Sale doch noch in die Tüte gewandert, unter anderem diese spitzen Mules, die ja fast so aussehen, wie die von Céline und zum Glück auch fast kein Vermögen gekostet haben. Danke an wer auch immer den Sale erfunden hat. // As you may have seen on Instagram  one or two pieces from the Zara Sale have accidentally found their way into my shopping bag, like these pointed mules, who look almost like the ones from Céline and luckily haven’t cost a fortune.

 

Instagrammer of the Week

 

Und weil ihr in der nächsten Woche hier so oder so mit Berlin zugespamt werdet, macht meine Instagram Empfehlung der Woche schon mal den Anfang. Aber keine Angst, es hat absolut nichts mit Mode zu tun, denn  @berlinminimalism zeigt Berlin, ganz ohne den üblichen Mix aus Allem, in Form von klaren Linien und ganz von seiner minimalistischen Seite. // And as Berlin will play the lead during next week, my Instagram Account of the week starts with my beloved Berlin, but no worries, it hasn’t anything to do with fashion stuff, just some minimal perspectives. @berlinminimalism shows the German capital without the usual mix of everything, just in clean lines.

 

  

World Wide Web

1. Ein sehr schöner Beitrag kam in dieser Woche von amazed, der ungefähr zu 100 Prozent meine Gedankengänge zum Thema Hype um das Gucci Shirt beschreibt. // german only
2. Außerdem hat der Werbespot eines Studenten großen Zuspruch bekommen, aber nicht weil er für ein Label wirbt, sondern weil er von Adidas erst abgelehnt wurde. Jetzt ist er aber doch viral gegangen und das zu Recht! Hier gehts zum Spot. // A pretty nice short film went viral this week but not just because of its grandiosity, but because it was first declined by Adidas and now they regret this decision I guess. 12 Million clicks might be a good argument for the clip, right? Watch the film here.
3. Sicherlich habt ihr es schon mitbekommen, aber Masha und Lisa von Blogger Bazaar haben die Pilotfolge ihres Podcasts MatchaLatte veröffentlicht. Ab jetzt gibt es also wöchentliche Kaffeekränzchen, Modediskussionen und das alles von 2 super coolen Powerfrauen! Thumbs up! Hier gehts zum Podcast. // german only 

 

 

shirt: Graig Green x Björn Borg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.