MY FAVOURITE PHOTO APPS

Ja, ich gebe es ja zu: Ich bin ein kleiner Instagram-Junkie. Wenn ich morgens wach werde, dann muss ich erst einmal durch meinen gesamten Feed scrollen, um zu sehen, was ich möglicherweise verpasst habe. Während andere sich stundenlang auf Youtube rumtreiben, kann ich mich stundenlang mit Instagram beschäftigen. Ich folge hunderten Menschen und habe auch immer das Bedürfnis, selbst etwas posten zu müssen.
Auch wenn es vielleicht einigen Menschen als sinnlos erscheint, dem User eine perfekte (Traum-)Welt suggeriert und ja sowieso nur reine Selbstdarstellung ist, liebe ich es. Aber nun zum eigentlichen Thema, meine Lieblingsapps für Instagram. 
Da ich immer wieder gefragt werde, womit ich meine Bilder bearbeite, gibt es heute mal einen kleinen Überblick über die Geheimnisse der Bildbearbeitung via Smartphone. 
 
Ach eines noch: Ich gehöre (leider) nicht zur Apple-Fraktion, demnach ist alles aus der Android-Sicht. 
Ja ich weiß, die Bilder irritieren ein wenig, aber über meinen Bildschirm flackern leider schwarze Streifen, wenn ich versuche, ein Foto vom Foto zu machen. Wisst ihr was ich meine? Naja,  … jedenfalls musste dann kurzerhand das iPhone meines Freundes herhalten. Ich hoffe aber, dass ihr die Apps im Apple-Store, zumindest in ähnlicher Form, auch wiederfindet.
Alle Apps eignen sich außerdem prima für den kleinen Geldbeutel, sie sind nämlich kostenlos
1. Das Foto : 
Wenn ich ein Foto für Instagram machen möchte, dann benutze ich dazu nie die Instagramkamera, denn ich habe irgendwie das Gefühl, dass die Bilder dort schlechter sind. In meiner „normalen“ Kamera kann ich noch Weißabgleich, Belichtungswerte & Co. verändern und so das Foto schon optimal wie möglich gestalten. Außerdem könnte ich das Bild ja noch im Originalformat brauchen.
 
Danach geht die Bearbeitung los. Der erste Schritt ist Aviary. Mit Hilfe dieser App spiegele ich meine Bilder, vor allem die Selfies. (Ich kann mich von der anderen Seite einfach nicht leiden, haha.) Außerdem macht sich die App ganz gut zum Nachschärfen & um die Helligkeit zu regulieren.
Im zweiten Schritt kommt meine Lieblingsapp zum Einsatz: EyeEm. Diese App beinhaltet einige Filter, die ich sehr mag. Genau genommen benutze ich zwar eigentlich immer nur einen, namens „Steph„, aber die anderen sind auch ganz cool. Wenn ich mal einen Schwarz-Weiß Filter benutze, dann  nehme ich auch die EyeEm App, am Liebsten „Don“ oder „Capa“.
 
Nun kommt auch schon der letzte Schritt: der Feinschliff. Dafür kommt meine Geheimwaffe zum Einsatz: der Photo Editor oder auch Photoshop für Arme. Diese App kann eigentlich alles: Schärfen, Helligkeiten regulieren, Kontraste verändern, Klonen, Zeichnen, Ineinanderkopieren, Farbkurven bearbeiten, gradweise Drehen, Text einfügen, Farbtöne ändern und und und …
Hier kann ich gar nicht sagen, was ich am Meisten oder Liebsten verwende, das mache ich immer wie es mir gefällt und was das Bild hergibt. Mit dieser App braucht man allerdings ein bisschen Übung, bis man alle Tricks raus hat.
 
… und so sieht das Ganze dann fertig aus :
 
Wenn ich (seltener Weise) mal eine Collage für Instagram erstelle, dann benutze ich die App PhotoFrameFree, aber besonders überzeugt bin ich von ihr nicht. Sie kann halt Collagen erstellen, Rahmenfarben und -breiten ändern und das wars dann aber auch schon. Hierbei dann gleich eine Bitte: 
Kann mir jemand noch eine richtig gute Collagen-App für Android verraten?

 

Das war sie eigentlich schon, meine tägliche Instagramprozedur. Zum Schluss kommt aber noch etwas für die Kreativen unter euch: Pixl-o-Matix + PicsArt. Mit diesen zwei Apps kann man ganz coole Effekte über die Bilder legen, wie Farbverläufe, Lichtpunkte oder bestimmte Stile wie PopArt & Co. Wer also gern ein wenig herumexperimentiert, der ist mit diesen Apps sehr gut bedient!

Alle Fragen beantwortet? Wenn nicht, schreibt mir einfach einen Kommentar unter den Post. 🙂


 

7 thoughts on “MY FAVOURITE PHOTO APPS

  1. Hey 🙂 erstmal : ich finde deine Instagram Seite wirklich super ! Freue mich jedes Mal wenn du ein neues Foto bei Instagram postest 🙂 ich habe mir die App eye em jetzt auch runtergeladen finde aber den Filter Steph nicht ich finde nur Urban, Soft … vor aber von steph steht dort nichts würde mich freuen wenn du mir helfen könntest 🙂

    1. Hallo Jenny,

      Eyem hat alle Filter umgestellt und wie ich finde nicht gerade zum Besseren. Mir sind die Filter jetzt alle zu stark.:( Ich benutze die App jetzt so gut wie nie mehr. Im Moment wende ich dafür einfach die Aktion Verblassen bei Instagram an. Ich hoffe, ich konnte dir weiterhelfen.

      Liebe Grüße,
      Elisa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.