HELLO NEW HAIR

„Bye, bye Ginger! Hello new hair!

Nach mittlerweile 3 Jahren (!!!!) mit roten Kopf, habe ich letzte Woche beschlossen, dass es mal wieder Zeit für etwas neues ist. Also habe ich mir kurzerhand einen Friseurtermin gemacht und saß dann am Montag mit den höchsten Erwartungen auf dem Friseurstuhl und erzählte Patrick, meinem Stylisten, von meinem tollen Plan. Nachdem ich mit meinen Ausführungen fertig war, kam nur ein: „Das kannst du mit deinen Haaren vergessen. Plan B?“
Wie Plan B? Ich hatte keinen Plan B. Es gab nur Plan A und Plan A lautete #greyhair. Ich hatte schon eine ganze Weile mit dieser Haarfarbe geliebäugelt, weil sie auch einfach etwas komplett anderes ist, bzw. gewesen wäre. Nun gut, aber es ging ja nun nicht und damit musste ich mich wohl erst einmal abfinden. Das Problem lag übrigens darin, dass ich seit 3 Jahren permanent rot färbe und rot so ziemlich die Hassfarbe eines jeden Friseurs ist. Also entschieden wir uns für den langsamen und haarschonenderen Weg. Back to nature – Also zuerst zurück zur Naturhaarfarbe und im 2. Schritt (ca. 3 Monate später) versuchen wir dann, das Rot erneut zu bekämpfen.
Dann ging der Spaß los. Zuerst haben wir meinen Ansatz dunkel gefärbt (wenigstens ein Teil meines Plans ging dann doch in Erfüllung) und eine Blondierung in die Längen getan. Nach einer Stunde Folien und Chlorgeruch lag ich dann irgendwo zwischen Pampelmuse und Orange und das ganze in einer ziemlich hässlichen Nuance. „Das hab ich mir fast gedacht, dass das so aussieht. Du bist einfach zu rot!“ Spätestens jetzt waren dann auch meine letzten Hoffnungen wie Seifenblasen vor mir in der Luft zerplatzt. Das war’s dann wohl erstmal mit dem greyhair.
Da ich ja keinen Plan B hatte, kam jetzt sein Plan B zum Einsatz. „Wir färben dir jetzt einfach ein kühles Aschblond drüber und gucken was passiert. Ich glaub, das wird gut.“ Ich war mir zu dem Zeitpunkt noch nicht so sicher, ob das wirklich so gut wird, aber es blieb mir eh nichts anderes übrig, denn so wie es jetzt aussah, konnte es auf keinen Fall bleiben! Aber Patrick sollte Recht behalten. Heraus kam ein wunderschönes kühles Aschblond, welches hervorragend zum dunklen Ansatz passte. Et voilà: Ombre 2.0.

 

IMG_20150117_014844

IMG_20150115_224443

4 thoughts on “HELLO NEW HAIR

  1. Haha genau das selbe Problem hatte ich auch. Ich habe so langsam auch genug von meinen roten Haaren und wollte was neues. Und zwar ebenfalls #greyhair. Doch auch mein Friseur machte mir klar, dass das so ziemlich unmöglich ist ._.
    Mal schauen, ob ich irgendwann auch #backtonature bin 😉

    Ganz liebe Grüße und bis nächste Woche 😀
    Kaj
    http://www.kaluediary.com

    1. Probiers auch einfach mal so schrittweise. Erst ein bisschen die Farbe rausziehen und dann später nochmal drüber blondieren! 🙂

      Ich freue mich schon auf nächste Woche 🙂

  2. das gleiche problem habe ich momentan auch! seit etwa vier jahren bin ich jetzt weg von meiner eigentlichen haarfarbe, gefärbt habe ich sie meistens braun, zuletzt immer rot. jetzt würde ich einfach gerne zurück zu meiner naturhaarfarbe (dunkelblond) und habe zuerst probiert ein helles braun drüber zu machen, was natürlich nicht geklappt hat. momentan lasse ich sie einfach wachsen, auch wenn der ansatz schrecklich ist :/ deine haare hingegen sehen wirklich gut aus, auch wenn es vielleicht nicht so gewollt ist! x

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.