THE HAIRCOLOUR STORY

Da viele von euch schon gefragt haben, wie und womit ich meine Haare färbe, wollte ich dem Ganzen mal einen Post widmen.
Ich weiß gar nicht mehr genau, wann ich die Farbe das erste Mal benutzt habe, aber ich schätze es sind so ca 1 1/2 Jahre, seitdem ist die Nummer 6-27 in Rot-Kupfer Metallic aus der Mixing Colors-Serie nun mein treuer Begleiter ist. Das Problem an der Sache, wie bei vielen anderen Produkten auch, ist, dass sie irgendwann aus dem Sortiment genommen werden. Genau das ist Ende letzten Jahres passiert. Fast zeitgleich verschwanden alle Packungen aus den Drogerieregalen, sodass ich vor einem Problem stand. Diese Farbe war einfach die perfekte Mischung aus einem satten Rotton und einer leuchtenden Kupfernuance. Alle anderen Drogerieprodukte sind entweder zu hell, zu orange oder zu rot. Ich habe es selbstverständlich auch schon beim Frisör versucht, aber selbst da ist die Farbe nie so geworden, wie ich es mir vorgestellt habe, von daher war mir mein Geld auch irgendwann zu schade, sodass ich wieder auf „do it yourself“ umgestiegen bin. Zu dem Zeitpunkt kam gerade die Mixing Colors-Serie in die Läden (oder sie ist mir vorher nur nie aufgefallen), sodass ich endlich eine Haarfarbe gefunden hatte, mit der ich zufrieden war. Ich glaube, sie hat damals bei dm und Rossmann so um die 4 Euro gekostet, somit waren selbst die 2 Packungen, die ich damals noch gebraucht habe weitaus günstiger als die Variante beim Frisör. Da es die Farbe aber nun im Handel nicht mehr gibt, muss ich sie mittlerweile im Internet bestellen. Bei Amazon, Ebay oder Kleiderkreisel gibt es vereinzelt noch Restbestände zu kaufen. Der Preis liegt nun mittlerweile aber schon bei 5-6 Euro. Ich habe mir damals gleich 20 Packungen auf einmal gekauft, sodass ich erstmal noch eine Weile über die Runden kommen sollte.
abs
7syoss_haircolour_haarfarbe_clavicut_redhead_ginger
absIn der Anwendung unterscheidet sie sich nicht groß von Colorationen anderer Hersteller, ist aber dennoch super simpel. Zur Haltbarkeit kann man sagen, dass es zwar besser sein könnte, aber bei mir hat eh keine Farbe so gut gehalten, dass sie sich nicht raus gewaschen hat, selbst beim Frisör nicht. Bei mir verblasst der kräftige Rot-Ton direkt nach dem Färben innerhalb der ersten 4 Wochen allmählich, bis ein helleres Kupfer-Rot entsteht, welches dann auch bis zur nächsten Farbbehandlung so bleibt. Ich färbe immer meine kompletten Haare, da mein Ansatz bei einer reinen Ansatzbehandlung viel zu intensiv gegenüber den Längen wäre. Nachfärben muss ich ca. alle 8 Wochen, damit die Farbe wieder schön leuchtet und mein Ansatz gleich mit verschwindet. Dass sich die Farbe so schnell raus wäscht, ist meiner Erfahrung nach, typisch für Rottöne. Obwohl man den Rotstich nie ganz aus den Haaren bekommt, nimmt die Intensität der Haare direkt nach dem Färben immer allmählich ab. Von daher, kann ich auch bei Syoss eigentlich nicht darüber meckern. Ich bin mit der Farbe zu 100% zufrieden, weil sie einfach den perfekten Mix aus Rot und Kupfer bildet. Ich liebe den warmen Rost-Ton, mit dem die Haare in der Sonne leuchten und außerdem riechen sie nach dem Färben immer so wahnsinnig gut…
abs
Vorbereitungszeit: 3 Minuten
Anwendung: ganz einfach, Step-by-Step-Anleitung mit Bildern
Einwirkzeit: 20-25 min (bei Komplettbehandlung)
Haltbarkeit: gut
Preis: sehr gut (4 Euro) // gut (5-6 Euro)
Preis-Leistungsverhältnis: sehr gut
abs4syoss_haircolour_haarfarbe_clavicut_redhead_ginger
syoss_haircolour_haarfarbe_clavicut_redhead_ginger
3syoss_haircolour_haarfarbe_clavicut_redhead_ginger

2 thoughts on “THE HAIRCOLOUR STORY

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.